Umweltstandards fördern. Für uns ein Muss.

Umweltschutz und unternehmerisches Handeln in Einklang zu bringen, ist für uns ein zentrales Anliegen. Nur so können wir als Branche langfristig erfolgreich sein. Deshalb setzen wir in unseren Unternehmen höchste Umweltstandards zur Förderung und Speicherung von wertvollem Erdgas und Erdöl um. Darüber hinaus investieren wir in moderne Technik für den Umweltschutz und in die Qualifikation unserer Mitarbeiter.

Umweltstandards fördern, indem wir höchsten Anforderungen gerecht werden.
Bei der Planung eines Betriebsplatzes

Von der Suche nach neuen Vorkommen bis zur tatsächlichen Förderung vergehen meist mehrere Jahre. Wir nehmen uns diese Zeit, um den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden und die relevanten Behörden bei jedem Schritt einzubinden. Nach umfangreicher Prüfung eines möglichen Bohrvorhabens holen wir separate Genehmigungen von der zuständigen Bergbehörde ein. So beantragen wir z.B. für die geophysikalische Erkundung, den Bau des Bohrplatzes oder für die Bohrung jeweils separate Zulassungen. Gemeinsam mit weiteren Behörden prüft das Bergamt dann unsere Anträge auf eine Vielzahl von technischen und umweltrechtlichen Faktoren. Erst wenn alles seine Richtigkeit hat und bestätigt wurde, werden wir vor Ort aktiv.

Umweltstandards fördern, indem wir jede Bohrung genau vorbereiten.
Schema der Vibroseismik

Vor jeder Bohrung führen wir aufwändige geophysikalische Untersuchungen durch. Ähnlich wie bei einem Ultraschall, erstellen wir zum Beispiel mit der Unterstützung von Messwagen und Sensoren, hochauflösende 3D-Bilder des Untergrunds. Diese zeigen uns die genaue Lage und Ausdehnung der Lagerstätten von Erdgas oder Erdöl. So ist es möglich, Risikostellen zu identifizieren und mit weniger Bohrungen eine erfolgreiche Förderung zu realisieren. Auf diese Weise sind wir in der Lage, den Flächenbedarf für unsere Bohrungen so gering wie möglich zu halten.

Umweltstandards fördern, bei Planung, Einrichtung und Betrieb unserer Anlagen.
In einer Messwarte

Während des Bauens und Bohrens reduzieren wir in Abstimmung mit den Anwohnern den Einfluss durch Lärm- und Lichtemissionen sowie das Verkehrsaufkommen. Durch regelmäßige Wartung und Überwachung stellen wir einen reibungslosen Betrieb sicher. Wir investieren laufend in verbesserte Umwelttechnologien, Know-how und Forschungsprojekte, um das Klima zu schonen und die Umwelt zu schützen. Dabei arbeiten unsere Ingenieure ständig an der Weiterentwicklung von Anlagen und Prozessen.

Umweltstandards fördern, indem wir anfallendes Lagerstättenwasser im Kreislauf führen.
Schematische Darstellung einer Bohrung

Bei Lagerstättenwasser handelt es sich um Wasser, das sich natürlicherweise in einer Lagerstätte befindet und durch die Förderung von Erdgas und Erdöl zutage kommt. Der Anteil und die Zusammensetzung von Lagerstättenwasser unterscheiden sich je nach Beschaffenheit des Gesteins. Lagerstättenwasser kann natürlich vorkommende Stoffe wie Salz, Quecksilber, schwach radioaktive Stoffe oder Benzol enthalten.
Beim verantwortungsvollen Umgang mit diesen Stoffen sind für uns höchste Umwelt- und Sicherheitsstandards eine Selbstverständlichkeit. Dabei nutzen wir, dem Kreislaufprinzip folgend, die ökologisch sinnvollste Vorgehensweise und bringen das Wasser dahin zurück, wo es herkommt.

Erfahren Sie mehr zum Thema in diesem Video.

Umweltstandards fördern, indem wir die Luftemissionen reduzieren.
Bei uns gilt: "no routine flaring"

Bei der Förderung von Erdöl kommt auch sogenanntes Erdölbegleitgas an die Oberfläche. Dieses Gas kann zum Beispiel für die Produktion von Energie dienen. Wo dies nicht möglich ist, kann es in die Lagerstätte zurückgeführt werden. Nach bisherigem technischem Standard wurde dieses Gas jedoch häufig abgefackelt (das sogenannte „flaring“). Um das Klima zu schonen und gleichzeitig wertvolle Energieträger zu erhalten, hat die Weltbank Regierungen und Unternehmen dazu aufgefordert, bis 2030 das routinemäßige Abfackeln komplett einzustellen. Wir beteiligen uns an dieser Initiative und entwickeln technische Lösungen, um das Begleitgas aufzufangen und zu verwerten.

Umweltstandards fördern, indem wir Mitarbeiter im Umweltschutz schulen.
Mitarbeiterschulung im sensiblen Wattenmeer

Umweltschutz geht nur mit hochqualifiziertem Personal. Unser Anspruch ist, dass sich jeder Mitarbeiter in seinem Arbeitsumfeld seiner Verantwortung für Umweltschutz und Arbeitssicherheit bewusst ist und danach handelt. Deshalb schulen wir nicht nur unsere Mitarbeiter, sondern auch unsere Zulieferer und Dienstleister. So werden bei uns unter anderem regelmäßig Schulungen zu den Themen Umwelttechnik, Umweltplanung, Umweltrecht oder sicherem Verhalten auf Anlagen durchgeführt.

Was ist Lagerstättenwasser?